Turnverein blickt optimistisch auf das zweite Halbjahr

Am vergangenen Freitag hielt der Turnverein 1860 Pfullendorf e.V. unter strengen Hygieneauflagen mit rund 50 Anwesenden seine Mitgliederversammlung ab. Bereits in Ihrer Begrüßungsrede ging die 1. Vorsitzende Gerda Gebert auf die Veränderungen im Sportbetrieb, welche die Corona-Pandemie mit sich brachte, ein: „Hätte mir vor fünf Monaten jemand gesagt, dass wir den kompletten Sport- und Spielbetrieb von jetzt auf nachher einstellen müssen, ich hätte ihn für verrückt erklärt.“

Im Anschluss an die Begrüßung würdigte Bürgermeisterstellvertreter Karl Fritz das ehrenamtliche Engage-ment im Verein und bezeichnete den Turnverein als wesentliches Element der Alltagskultur in Pfullendorf. Durch seine vielfältigen Angebote biete der Vereine insbesondere Kindern und Jugendlichen eine sportliche und soziale Heimat. Im weiteren Verlauf der Versammlung blickte Gerda Gebert auf ein erfolgreiches Jahr zurück, konnte man immerhin einen Mitgliederzuwachs um 129 Mitglieder verzeichnen. Über 60 Trainer und Übungsleiter leisten Woche für Woche ca. 130 Übungsstunden. Darüber hinaus unterstützen die Mitglieder den Verein bei der Teilnahme oder Durchführung von Veranstaltungen wie z.B. bei der Seniorenmesse im vergangenen Herbst oder bei der Bewirtung beim Landschaftstreffen an der Fasnet 2020.

Während das erste Halbjahr 2020 geprägt war vom Stillstand, liegen die Hoffnungen auf dem zweiten Halb-jahr. Immer mehr Sportgruppen können ihren Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Corona-Verordnung wieder aufnehmen. Ein großes Dankeschön sprach die Vorsitzende allen Sponsoren, Förderer, Spender und Unterstützern aus. Aber auch den Mitgliedern dankte sie für ihre Treue und das Verständnis dafür, dass derzeit das Training nicht wie gewohnt ablaufen kann.

Besonders erfreulich ist, dass sich in der Mitgliederversammlung für alle zu besetzenden Vorstandsämter die Amtsinhaber zur Wiederwahl gestellt haben bzw. geeignete Nachfolger gefunden werden konnten. Neu in den Vorstand gewählt wurden Fabio Seminara, der Claudia Six – nach sieben Jahren im Amt – als Kassenwart ablöst. Selina Dürr übernimmt die Tätigkeit der Schriftführerin von Lucia Seifried, welche dieses Amt 17 Jahre lang übernommen hatte. Ebenfalls neu im Vorstand ist Christian Kopar, der Walter Schultheiß als Beisitzer ablöst.

Mit emotionalen Worten übergab Ehrenmitglied Gerhard Wirkus sein Amt als Vorsitzender des Ehrungs-ausschusses an Willi Pfeifer. Auch wenn offiziell keine Ehrungen auf dem Programm standen, ließ es sich Gerda Gebert nicht nehmen, Christa Grumann für 50 Jahre Tätigkeit als Übungsleiterin zu danken und ihr Blumen für dieses langjährige Engagement zu überreichen. Mit derzeit 1468 Mitgliedern gehört der Turnverein 1860 Pfullendorf e.V. zu den größten Vereinen in der Stadt. 35% der aktiven Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Die Altersgruppe 61-94 Jahre ist mit über 20% ebenfalls stark vertreten. Über 500 Mitglieder sind dem Verein seit mehr als 15 Jahren treu. Neben dem normalen Übungsbetrieb engagieren sich die Mitglieder vielfältig für die Allgemeinheit, z.B. bei verschiedenen Bewirtungen oder der Teilnahme am Adventszauber.